Fast heimlich, still und leise

Fast heimlich, still und leise ist, während ich in den Neurointensivwochen in Gengenbach geackert habe, meine zweite Kolumne im BDH Magazin erschienen. Ich bin ein klein wenig stolz darauf. Diesmal geht die Reise zum Ursprung. Zum Wunder, welches jeden Tag in unserem Gehirn stattfindet. Zur Neuroplastizität. Hier gilt, kaputt ist nicht endgültig kaputt.

Mir als Schlaganfallbetroffener gibt diese Funktionsweise unheimlich viel Hoffnung und an vielen Stellen kann ich sie durch meine selbst gemachten Erfahrungen bestätigen. Viel Vergnügen beim Lesen wünscht euch Olaf.

Ich habe den Artikel schon vor einer Weile geschrieben. Hier geht es zur ersten Version auf meinem Blog.

Arbeiten mit Schwerbehinderung, geht das? Bloggen & Co. Hilfsmittel notwendig, aber wie bekomme ich diese? Hobby Lohnende digitale Helferlein Medizinisches Meine Fußheberschwäche Meine Herausforderungen Meine Kolumne im BDH Magazin Mein persönlicher Plan b Mein Sozialverband Mentales Neulich, auf meinem Nachttisch Reha zu ende. Weitere Fortschritte erreichen, aber wie? Schlaganfall, der andere in mir? Sport & Gesundheit Strokecoach, Studien & mehr Therapien, was ich mit welchem Ergebnis schon probiert habe

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: