Auf den Geschmack gekommen, Gengenbach selber erleben?

Da ich heute per Mail danach gefragt wurde, hier waren wir während meiner Neurointensivwochen in Gengenbach untergebracht: Drei Ferienwohnungen mit ganz unterschiedlichem Charakter.

Erste Woche: Ferienhof Zapf, eher etwas rustikal, Auto nötig, leckeres Steak am Freitag, was man die Woche davor auf der Wiese besichtigen kann.

Zweite Woche: Casa Mia, direkt in der Stadt, zu Fuß vom BDH in 15 Minuten zu erreichen. Modern, mediterran.

Dritte Woche: Huber Hof, etwas außerhalb gelegen, die beste Ferienwohnung, in der ich jemals übernachtet habe.

Foto von Artem Beliaikin von Pexels

Arbeiten mit Schwerbehinderung, geht das? Bloggen & Co. Hilfsmittel notwendig, aber wie bekomme ich diese? Hobby Lohnende digitale Helferlein Medizinisches Meine Fußheberschwäche Meine Herausforderungen Meine Kolumne im BDH Magazin Mein persönlicher Plan b Mein Sozialverband Mentales Neulich, auf meinem Nachttisch Reha zu ende. Weitere Fortschritte erreichen, aber wie? Schlaganfall, der andere in mir? Sport & Gesundheit Strokecoach, Studien & mehr Therapien, was ich mit welchem Ergebnis schon probiert habe

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: