Disziplin

Auch wenn es am Monatsanfang nicht wirklich danach aussah. Mit ein wenig Disziplin geht alles. Auch wenn es nicht jeden Tag gleich leicht fällt. Zum Schluss freut man sich. Wieder eine digitale Herausforderung geschafft. Diese 13 Tipps des Schlaganfallrings fassen den Umgang mit meinem Schlaganfall momentan am besten für mich zusammen. Mein Favorit: Welche Erfahrungen„Disziplin“ weiterlesen

Wärme

Ich bin davon überzeugt, clevere digitale Lösungen können helfen, unser Leben zu verbessern. Dies bezieht sich nicht nur auf das Gesundheitssystem, wie in meinen bisherigen Beiträgen. Sondern auf fast alle Lebenslagen. Man muss sie nur finden. Und jetzt habe ich wieder eine. Anfang des Monats bat mich mein Energielieferant, meinen Gaszähler abzulesen. Auf der Internetseite„Wärme“ weiterlesen

Lebenskurven

Das Leben verläuft bekanntlich in Kurven. Mal geht es auf, mal geht es ab. Dies gilt wohl auch zunehmend für die (digitale) Gesundheitspolitik. Was DiGAs sind, habe ich in diesem Beitrag schon erklärt. Im gleichen Beitrag habe ich auch die Funktion der Rehappy App vorgestellt. Ich finde diese kleinen digitalen Helferlein sehr sinnvoll. Kann man„Lebenskurven“ weiterlesen

Nachgefragt, was macht eigentlich…?

Das eRezept? Als Schlaganfallpatient nehme ich gezwungenermaßen viele Medikamente. Und muss gefühlt ständig zum Arzt und zur Apotheke, um ein neues Rezept zu erhalten oder einzulösen. Die Einführung des eRezepts wäre für mich eine große Erleichterung. Das würde mir einiges Gerenne sparen. Dachte ich wenigstens im Januar. Und dann wurde die Einführung verschoben. Los gehen„Nachgefragt, was macht eigentlich…?“ weiterlesen

R wie Reaktionen

In der Reha und auch in Gengenbach haben wir einige Übungen zum Kognitiven Training gemacht. Meist am Computer. Als IT-Mann bin ich damit aber überwiegend eher unzufrieden. Aus meiner Sicht gibt es bloß zwei Sorten von Software. Die Memory Fraktion, sieht irgendwie immer nach Vorschule aus und die 90 Jahre Games. Hier fährt man Zug„R wie Reaktionen“ weiterlesen

AI – „Hoffentlich besteht Gretchen schnell den Turing Test?“

Neulich war es wieder mal so weit. Ich brauchte von meiner Neurologin eine neue Verordnung für meine Ergotherapie. Nach meinem Schlaganfall ist beständige Therapie sehr wichtig für mich und hilft mir sehr. Eigentlich keine große Sache. Lediglich ein Telefonat musste ich führen. Dachte ich, oder besser ich wusste bereits vorher, das wird nicht so einfach.„AI – „Hoffentlich besteht Gretchen schnell den Turing Test?““ weiterlesen

Jetzt heißt es sich sputen

Meine Uhr hat sich wieder gemeldet. Eine weitere Herausforderung. Diesmal soll ich 550 Trainingsminuten im Monat Juni absolvieren. Herausforderungen sind einfach mein Ding. Aber ich bin ziemlich in der Defensive. Letztes Wochenende war es einfach zu heiß zum Trainieren nach meinem Schlaganfall. Irgendwie bin ich nach dem Anfall ziemlich temperaturempfindlich geworden. Da bin ich mit„Jetzt heißt es sich sputen“ weiterlesen

Die bestechende Idee: Ein „Google“ für uns Betroffene

Den heutigen Beitrag möchte ich mit gleich 2-mal Lob beginnen. Das Erste geht an Herrn Jörg Schienemann. Der Newsletter seine Seite meine-gesundheitshelfer.online ist wirklich jedes Mal sehr lesenswert. Im aktuellen Newsletter berichtet Herr Schienemann von einer neuen bzw. schon älteren Seite der Kassenärztlichen Vereinigung. Schon länger hatte ich darauf gewartet, jetzt (Anfang Mai 2022) ist„Die bestechende Idee: Ein „Google“ für uns Betroffene“ weiterlesen

Meine digitale Reise, woher kommen neue Ideen?

Neues Abo für ein Jahr. Oh Mann, ich merk grade, hätte ich eigentlich als digitales Abo abschließen müssen, oder? Obwohl ich in der IT arbeite, habe ich Lange schon nach einer Zeitschrift ohne viel Fachchinesisch gesucht. Eher etwas ohne große Zugangshürden. Einfach für jeden, der sich für die Digitalisierung interessiert. Möglichst mit agilem Ansatz, Neugierde„Meine digitale Reise, woher kommen neue Ideen?“ weiterlesen