Sarkozy lässt dich herzlich grüßen

Diese Woche habe ich den Studienbrief Interviewen A030 bearbeitet. Der Autor, Christian Thiele, ist im Journalismus schon ganz schön rumgekommen. Hat für die Zeit, Brand Eins, Welt und den Playboy gearbeitet. Seine Fragen sind deutlich offener als in den vorherigen Studienbriefen formuliert. Das ist kniffeliger für mich. Die Antwort braucht mehr Kreativität und muss gut„Sarkozy lässt dich herzlich grüßen“ weiterlesen

Mutiger werden

In dieser Woche möchte ich in meiner journalistischen Fortbildung etwas mutiger werden. Ich habe mir das Thema Meinungsbetonte Textsorten ausgesucht. Was ist der Grund dafür? Ich suche die Abwechslung zu den bisherigen leicht stereotypen Aufgabenstellungen. Ich habe für mich eher einen praktischen Ansatz. Nach der Abgabe der Hausarbeit kann ich am zugehörigen Praxisworkshop teilnehmen. Bin„Mutiger werden“ weiterlesen

Stilistisches

Langsam habe ich den Bogen wohl raus. Für diese Woche habe ich mir die Übung zum Thema Journalistische Stilistik vorgenommen. Als Erstes habe ich mir die Fragestellungen der Hausaufgabe angesehen. Danach die fünf Kapitel des Studienbriefs auf die Wochentage verteilen. Jeden Tag bearbeite ich ein Kapitel und die zugehörigen Punkte der Hausaufgabe. Samstag bearbeite ich„Stilistisches“ weiterlesen

Läuten zur ersten Stunde

Ganz still und leise ist meine Journalismusfortbildung am 01. Februar gestartet. Es gab keine Schultüte oder Feuerwerk. Mein Account wurde freigeschaltet und es gab einen kurzen Leitfaden (13 Seiten). Ich wundere mich immer wieder wie wenig digital Fortbildungen wirklich konsequent moderne digitale Möglichkeiten nutzen. Das wird auch bei den Studienbriefen deutlich. Ca. 20 Briefe wurden„Läuten zur ersten Stunde“ weiterlesen

Willkommen in 2021

Willkommen zurück in 2021. Meine Journalistik Fortbildung wird mich hoffentlich lange in 2021 begleiten. Heute habe ich als erste Handlung meinen Aufnahmeantrag zurückgesendet. Am ersten Februar soll es dann losgehen. Ich wollte ja von meinen Fortschritten oder Hürden berichten. Na, da gibt es noch nicht viel. Hier aber einmal die Kompetenzbereiche, die ich ausgewählt habe.„Willkommen in 2021“ weiterlesen

2020.2.0 Update steht bereit

Für den Weihnachtsbeitrag habe ich mir was Besonderes aufgehoben. Aus der kleinen Idee, ich tue mal was für meinen rechten Arm im Rahmen der Neuropädagogik in der Reha, ist erst eine Artikelserie für die Tagespost der Klinik und nach der Entlassung dieser Blog entstanden. Danach gab es noch einen Schritt, den in bisher nicht im„2020.2.0 Update steht bereit“ weiterlesen

Kennt ihr Max Schmidt?

Ich bin ein bekennender Norddeutscher. Seit 4 Wochen habe ich aber einen Freund im Süden. Max Schmidt heißt er. Ich genauso alt wie ich spricht konsequent nur bayrisch und ist ein echtes Original. Aber so etwas vielseitig interessiertes und zugewandtes habe ich selten gesehen. Wir haben uns bei einem Thema kennengelernt, was mich so gar„Kennt ihr Max Schmidt?“ weiterlesen

Wie ich zum Schreiben kam

Wie hat das eigentlich bei mir begonnen, mit dem Schreiben und diesem Blog? Der Anfang lag wohl in der Reha in Hessisch Oldendorf. In Form der Therapieeinheit Neuro Pädagogik mit täglich einer Stunde Umfang. Hier wird abweichend zu den anderen eher körperzentrierten Therapien die kognitiven Fähigkeiten des Gehirns trainiert. Schlaganfall ist halt eine neuronale Erkrankung,„Wie ich zum Schreiben kam“ weiterlesen