Blick in die Zukunft

Gestern hatten meine Frau und ich Hochzeitstag. Den zwölften Hochzeitstag habe ich noch in der Reha Klinik verbracht. Erst 2 Tage später ging es nach Hause. Danach entstand dieser Blog. Lest hier den allerersten Beitrag auf meinem Blog.

Wir sind mit Bus und Bahn in die Stadt gefahren. Erst gab es einen Vorspeisenteller in einer Weinbar. Dann folgte noch ein großer Eisbecher im Bahnhof. Zum Schluss gab es bei der Rückfahrt mit Moia einen Blick in die Zukunft der Mobilität. Die elektrischen Fahrzeuge wurden jetzt auch in Hannover eingeführt. Hamburg hatte diese schon länger.

Ich freue mich, dass diese Form der Normalität wieder möglich ist. Danke Sabine, dass du diese Zeit mit mir durchgestanden hast.

Arbeiten mit Schwerbehinderung, geht das? Bloggen & Co. Hilfsmittel notwendig, aber wie bekomme ich diese? Hobby Lohnende digitale Helferlein Medizinisches Meine Fußheberschwäche Meine Herausforderungen Meine Kolumne im BDH Magazin Mein persönlicher Plan b Mein Sozialverband Mentales Neulich, auf meinem Nachttisch Reha zu ende. Weitere Fortschritte erreichen, aber wie? Schlaganfall, der andere in mir? Sport & Gesundheit Strokecoach, Studien & mehr Therapien, was ich mit welchem Ergebnis schon probiert habe

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

2 Kommentare zu „Blick in die Zukunft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: