Wie ich zum Schreiben kam

Wie hat das eigentlich bei mir begonnen, mit dem Schreiben und diesem Blog?

Der Anfang lag wohl in der Reha in Hessisch Oldendorf. In Form der Therapieeinheit Neuro Pädagogik mit täglich einer Stunde Umfang. Hier wird abweichend zu den anderen eher körperzentrierten Therapien die kognitiven Fähigkeiten des Gehirns trainiert. Schlaganfall ist halt eine neuronale Erkrankung, da beißt die Maus keinen Faden ab. Viel Arbeit wird am Computer erledigt. Als EDV Mann fand ich das cool, wollte am Anfang lediglich die Bedienung der Maus mit der rechten Hand üben. Katja meine Therapeutin, damals noch Frau H., hatte als zusätzliche Aufgabe, die Klinikzeitung (zwei DIN A4 Seiten täglich) zu lektorieren (z. B. das aktuelle Wetter) und die Tagespost herauszugeben. Ich bin dann auf die Idee gekommen, ob ich nicht ein paar Artikel beisteuern könnte? Mein Vorschlag fiel auf fruchtbaren Boden und sie gab mir ein paar Themen vor. Schnell merkte ich, dass mir die Aufgabe lag und immer mehr Spaß machte. Eine Stunde Recherche des Themas und dann eine Stunde verfassen des jeweiligen Artikels. Die Inhalte traten immer mehr in den Vordergrund (Mein Favorit Microtargeting beschreibt zum Beispiel eine mögliche Erklärung, wie Donald Trump 2016 vor Clinton die Wahl gewinnen konnte). Die Rechnerbedienung wurde dabei eher zweitrangig.

Katja fand die Resultate wohl auch ganz gut und ein paar Rehabilitanden sprachen mich nach Erscheinen der ersten Artikel auch auf diese an. Letztendlich sind es bis zum Ende meiner Zeit in Hessisch Oldendorf 15 Artikel geworden. Nach der Reha wollte ich dieses neu entdeckte Hobby nicht einfach wieder aufgeben. Ich wollte es mit meiner Leidenschaft für digitale Möglichkeiten kombinieren und war dann selber erstaunt, wie einfach das Erstellen eines Blogs mit WordPress geht. Man lernt einfach beim Machen. Nach ca. 1,5 Stunden war das Grundgerüst schon fertig. Wenn ihr auch eine solche Mission habt, dann mal los. Ich stehe gerne mit Rat zur Seite.

Danke Katja für deine Hilfe und Inspiration. Schön waren auch deine Themenvorgaben. Manch Artikel wäre ohne deine Ideen sicher nicht zustande gekommen. Ohne dich hätte ich diese wertvolle, für mich völlig unverhoffte Erfahrung nicht gemacht!

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

5 Kommentare zu „Wie ich zum Schreiben kam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: