Phasen des Alltags

Manchmal ist es schwierig im Alltag mit der Behinderung zurechtzukommen. Ich bin ein ziemlich aktionsgeladener Mensch. Ich frage mich ständig, was kann ich noch tun, um meine Situation mit dem Schlaganfall zu verbessern? Aber an solchen Tagen passiert dann besonders wenig. Und das manchmal über Tage oder Wochen hinweg. In solchen Phasen besinne ich mich„Phasen des Alltags“ weiterlesen

Manchmal lohnt der Perspektivwechsel

Ich hatte das Portal myhandicap ganz aus dem Auge verloren. Ganz am Anfang kurz nach meiner Reha hatte ich dort einen Artikel gepostet. Ich war auf der Suche nach neuen Kontakten mit ähnlichen Schicksalen. Jetzt habe ich eine späte Antwort erhalten. Habt ihr mal auf Antwort geklickt und den Post gelesen? Super schön, die Wünsche„Manchmal lohnt der Perspektivwechsel“ weiterlesen

Nicht das hellste Licht auf dem Kuchen

Seit einigen Wochen haben wir ein Welt am Sonntag Abo. Ein echtes Schnäppchen, dank der beiliegenden Gutscheine für einen sehr bekannten Versand-Dienstleister. Vorsorglich hatte meine Frau das Abo sofort wieder gekündigt. Die Zeitung kommt jeden Sonntag, wie es sich gehört, komplett analog, also auf Papier, direkt an unsere Haustür. Jetzt hat uns der Verlag angeschrieben,„Nicht das hellste Licht auf dem Kuchen“ weiterlesen

Gestern war mein letzter

Das war’s. Gestern habe ich meine Fortbildung im Bereich Journalistik gekündigt. Das Deutsche Journalistenkolleg war echt kulant. Laut Vertrag hätten es auch 6 Monate abrechnen dürfen. Ende des Monats ist jetzt Schluss. Bilanz: Ich denke, ich war ziemlich fleißig und habe zwei Monate ziemlich Gas gegeben. Trotzdem lief es nicht wirklich gut. Ende Januar trafen„Gestern war mein letzter“ weiterlesen

Träume werden langsam wieder zu Plänen

Nun habe ich seit gut 3 Wochen mein Fußhebersystem und trainiere eifrig an meiner Reichweite. Ich konnte sie von 1,5 km am Stück ohne System auf 3,5 km am Stück steigern. Wie kann ich euch den erreichten Fortschritt am besten darstellen? In meinem Entwurf für die Beantragung des L300 go bei der Krankenkasse hatte ich„Träume werden langsam wieder zu Plänen“ weiterlesen

Verzögertes

Heute ist mein Geburtstag. Mit allem PiPaPo wurde ich von der Familie verwöhnt. Mit Kerzen, Kuchen und Geschenken. Bücher, was sonst bei mir. Letztes Jahr sah mein Geburtstag noch anders aus. Ich war gerade die zweite Woche in der Reha, saß im Rollstuhl und konnte meinen rechten Arm und das rechte Bein nach einem Schlaganfall„Verzögertes“ weiterlesen

Vorzeitiges Geburtstagsgeschenk

Ich habe mir selbst ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk gemacht. Ich habe für erst mal ein Jahr die Domain http://www.weitermitplanb.org erworben. Ich kann gar nicht sagen, wann mir der Gedanke zu diesem Statement zum ersten Mal gekommen ist. Er war einfach plötzlich da. Passt aber genau zu meiner jetzigen Situation. Und der Schlaganfall rückt etwas aus dem„Vorzeitiges Geburtstagsgeschenk“ weiterlesen

Prominenten Besuch begrüßen

Doris Schröder-Köpf, die Ex-Frau des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder (beide SPD), hat nach ihrer schweren Herz-OP Ende vergangenen Jahres zwei Schlaganfälle erlitten. Es seien zum Glück nur kleinere Schlaganfälle gewesen, sagte die 57 Jahre alte niedersächsische Landtagsabgeordnete der »Neuen Osnabrücker Zeitung« vom Samstag. Dennoch seien die vorübergehenden halbseitigen Lähmungen ein Schock für sie gewesen und„Prominenten Besuch begrüßen“ weiterlesen

Ungewohnte Perspektiven

Über Katja hatte ich in diesem Beitrag schon einmal geschrieben. Sie war während der Reha meine Therapeutin in der Neuropädagogik. Sie interessiert sich sehr für Geografie. In einer Sitzung hat sie mir einmal einen Atlas mit ungewöhnlichen Ansichten der Erde gezeigt. Daran musste ich denken, als ich diese Grafiken im Netz gefunden habe. Es geht„Ungewohnte Perspektiven“ weiterlesen