Im Freibad

Heute ging es in Gengenbach ins Freibad. Was mir nach meinem Schlaganfall wirklich fehlt? Mal wieder ganz natürlich barfuß laufen. Geht wegen meiner Fußheberschwäche wirklich nur schlecht. Fühlt sich leider richtig unangenehm an, wie der rechte Fuß auf die Steine oder das Grass platscht. Daher bin ich meist in Turnschuhen, auch im Freibad. Ist das„Im Freibad“ weiterlesen

Mein virtueller Wanderstock

Bedingt durch die anbrechende Urlaubszeit nimmt mich mein Job doch sehr in Anspruch. Abends bin ich häufig total kaputt und habe nicht immer Lust auf Extratherapieeinheiten. Seitdem ich aber die monatlichen Herausforderungen auf meinem Smartphone entdeckt habe und getreu dem Motto „Ein bisschen was geht immer“, habe ich mir jedoch vorgenommen, wenn für mich möglich,„Mein virtueller Wanderstock“ weiterlesen

Vom Stehen auf den eigenen Beinen, einem Schwur und ganz viel Herz und Wille

Heute kann ich meinen ersten Gastautor hier im Blog begrüßen. Osei stellt sich euch jetzt selber vor. Danke Osei für deine motivierenden Worte. Nein, mein Freund, wir werden niemals aufgeben. Viel Erfolg weiterhin auf deinem Weg zurück ins Leben. Am 08. April des Jahres erlitt ich während der Arbeit einen Schlaganfall, was buchstäblich einen Schlag und„Vom Stehen auf den eigenen Beinen, einem Schwur und ganz viel Herz und Wille“ weiterlesen

Blogger wie wir

In meiner Facebook Gruppe kam wiederholt die Frage auf, wie habt ihr es geschafft, euren Schlaganfall anzunehmen? Geht das überhaupt? Kann man eine Krankheit, die das gewohnte Leben von einer auf die andere Sekunde vollständig ändern, überhaupt annehmen? Das Annehmen war bei mir eine komische Sache. Sie kam völlig überraschend und von mir vollständig ungeplant.„Blogger wie wir“ weiterlesen

Zeit für den digitalen Hausputz

Bei meinem Blog stand gestern etwas Hausputz an. Insgesamt sind 273 Beiträge in zweieinhalb Jahren auf meinem Blog zum Thema Schlaganfall zusammen gekommen. Da sammelt sich ganz schön was an. Alles lesen kann das keiner mehr. Umso wichtiger ist es, schnell zu erkennen, wo sich interessante Informationen zu bestimmten Themen einfach finden lassen. Wie beantrage„Zeit für den digitalen Hausputz“ weiterlesen

Endlich Juli, neue Herausforderungen stehen an!

Getreu dem Motto der Deutschen Schlaganfallhilfe “ Ein bisschen was geht immer“ bin ich auch im Juli auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Dieses Motto galt nicht nur zum Tag des Schlaganfalls, sondern wurde sozusagen über das gesamte Jahr verlängert. Na ja, und meiner Figur kann es auch nicht schaden. Habt ihr persönliche Herausforderungen? Schreibt„Endlich Juli, neue Herausforderungen stehen an!“ weiterlesen

AI – „Hoffentlich besteht Gretchen schnell den Turing Test?“

Neulich war es wieder mal so weit. Ich brauchte von meiner Neurologin eine neue Verordnung für meine Ergotherapie. Nach meinem Schlaganfall ist beständige Therapie sehr wichtig für mich und hilft mir sehr. Eigentlich keine große Sache. Lediglich ein Telefonat musste ich führen. Dachte ich, oder besser ich wusste bereits vorher, das wird nicht so einfach.„AI – „Hoffentlich besteht Gretchen schnell den Turing Test?““ weiterlesen

Jetzt heißt es sich sputen

Meine Uhr hat sich wieder gemeldet. Eine weitere Herausforderung. Diesmal soll ich 550 Trainingsminuten im Monat Juni absolvieren. Herausforderungen sind einfach mein Ding. Aber ich bin ziemlich in der Defensive. Letztes Wochenende war es einfach zu heiß zum Trainieren nach meinem Schlaganfall. Irgendwie bin ich nach dem Anfall ziemlich temperaturempfindlich geworden. Da bin ich mit„Jetzt heißt es sich sputen“ weiterlesen