Das Clou-Hirn, oder es fühlt sich fast wie ein kleiner Ritterschlag an

Dieser Beitrag ist eine Gemeinschaftsproduktion von Holger Volland und mir. Wenn auch eine ungeplante. Ihr werdet gleich sehen, warum. Ich erhalte so 3 bis 5 Newsletter die Woche. Unter anderem den von brand eins. Ich mag die Zeitschrift. Sie entwickeln ihre Artikel ziemlich ausführlich und lässt sich mit Themen Zeit. Und ist nicht so mainstreamig„Das Clou-Hirn, oder es fühlt sich fast wie ein kleiner Ritterschlag an“ weiterlesen

Am Wendepunkt, dankbar, aufgeregt aber auch ein wenig traurig

Ich habe es tatsächlich getan. So ganz kann ich es selber noch nicht glauben. Am Donnerstag habe ich zum 31.12.2021 meinem Arbeitgeber gekündigt. Die Luft war raus. Ihr habt es bestimmt in den bisherigen Beiträgen schon gemerkt. Es fing schon in der Wiedereingliederung im letzten Herbst an. Gleich nach einem kurzen Treffen mit meinem Chef„Am Wendepunkt, dankbar, aufgeregt aber auch ein wenig traurig“ weiterlesen

Heute und vor fast 18 Jahren Greetsiel, (erster) Urlaub mit meiner Frau

Vor ca. 18 Jahren habe ich meine heutige Frau kennengelernt. Unser erster gemeinsamer Wochenendtrip ging nach Greetsiel. Einmal meine norddeutsche Heimat erkunden. Haben wir jetzt wiederholt. Meine Eltern wohnen seit 3 Jahren in Norden und das ist so gut wie nebenan. Sehr schönes Wochenende, auch wenn wir Greetsiel praktisch nur bei Nacht erlebt haben.

Persönliches Coaching, alles eine Frage der eigenen Balance

Leute, dies ist mein 200. Beitrag. Danke für euer Interesse. Wir haben in diesem Jahr so ein Rabattbuch. In Hannover heißt es Reibach. Inhalt, ganz viele Gutscheine. Ihr wisst schon, 2 Mal für den Preis von einem. Dort habe ich einen Gutschein für ein Personal Training entdeckt. Und mich gleich angemeldet. Mein Coach heißt Merle,„Persönliches Coaching, alles eine Frage der eigenen Balance“ weiterlesen

Erstes Papa Tochter Wochenende – wieder ein Stück Normalität mehr

Gestern ist meine Frau zu ihrer ersten Gesundheitsreise nach meinem Schlaganfall aufgebrochen. Nicht weit weg, aber Sarah und ich sind 4 Tage ganz auf uns alleine gestellt. Es kommt damit jetzt zum ersten Papa Tochter Wochenende. Wieder ein Stück Normalität mehr. Vor meinem Schlaganfall war das kein Problem. Ich freue mich, dass Sabine mit gutem„Erstes Papa Tochter Wochenende – wieder ein Stück Normalität mehr“ weiterlesen

Es ist schön, den eigenen Namen zu lesen

Vom 24.11.21 bis 26.11.21 findet unter dem Motto „Wir. Alle. Zusammen“ der 13. Seniorentag in Hannover statt. Und ich bin auf dem Stand des BDH mit dabei. Es ist schön, seinen Namen in diesem Zusammenhang zu lesen. Dort habe ich dann die Möglichkeit, meine Erfahrungen weiterzugeben und auch für mich neue Eindrücke zu gewinnen. Wir„Es ist schön, den eigenen Namen zu lesen“ weiterlesen

Kraftaufbau, volle Kraft gegen den vorbestimmten Weg

In Gengenbach während meiner Neurointensivwochen hatte ich zum Schluss des Aufenthalts gefragt, was kann ich zu Hause machen? Damit das Niveau, welches ich mir mühsam über 3 Wochen erarbeitet habe, nicht gleich wieder verschwindet. Muskeln haben ja die unheilvolle aber auch gerechte Eigenschaft, ohne die weitere Förderung diesen vorbestimmten Weg zu gehen. Antwort, am besten„Kraftaufbau, volle Kraft gegen den vorbestimmten Weg“ weiterlesen