Kleider machen Leute

Ich habe seit längerer Zeit Gelüste. Gelüste nach schicker Kleidung. Kein Wunder, wenn man sieben Monate ununterbrochen nur in T-Shirt, Trainingshose und Turnschuhen rumrennt. Einfach praktisch aber wenig stilvoll. Die Sehnsucht nach schicker Kleidung hatte sich schon am Anfang der Reha angekündigt. Mit mir zusammen auf der Station war ein ungefähr 80-Jähriger Herr. Beim gemeinsamen„Kleider machen Leute“ weiterlesen

Ausparken

In der Reha hatte ich Anke als Therapeutin im Taubschen Training. Gleiches Geburtsdatum wie ich, nur gut 10 Jahre jünger. Ich hatte Anke kurz nach meiner Entlassung die Adresse meines Blogs geschickt. Bisher eher wenig Resonanz von ihr. Bis Dienstag. Anke hat überraschend geschrieben, Dobble fände sie auch gut. Aber „Mensch ärgere dich nicht“, wäre„Ausparken“ weiterlesen

Starke Frauen / etwas wagen

Ich bin ein politisch interessierter Mensch. Vor Kurzem habe ich ein Interview mit Barack Obama gesehen. Sehr eloquent. Als Erfolgsrezept beschreibt Obama, dass er zeit seines Lebens von starken Frauen umgeben war. Da musste ich unwillkürlich an Dorothea denken. Sie war eine Zeit in der Reha meine Tischnachbarin im Speisesaal. Über 80 Jahre alt, aber„Starke Frauen / etwas wagen“ weiterlesen

Rot Weiß Rot

In meinem Blog gibt es ein kleines Statistik Tool. Hier kann ich sehen, aus welchem Land meine Leser zugreifen. Vor fast 10 Jahren habe ich ein IT Projekt in Graz, Österreich gemacht. Ich glaube, das Projekt war erfolgreich. Wichtiger aber ist, dass es auch menschlich funktioniert hat. Mit einem Mitarbeiter des Kunden habe ich immer„Rot Weiß Rot“ weiterlesen

Upcycling, über das zweite Leben alter Schätze

Im Urlaub habe ich die Mediatheken für mich entdeckt. Und bin auf die Reihe „Mach was draus“ gestoßen. Junge Designer verwandeln alte Sachen in neue Hingucker. Aus zwei Türen wird eine Vitrine. Zwei alte Chromsessel werden zu einem Blickfänger von Lampe. Das hat mich an die Holzwerkstatt in der Reha erinnert. Ich wollte kein weiteres„Upcycling, über das zweite Leben alter Schätze“ weiterlesen

Reduzierung

Die Stundenreduzierung meiner Arbeitszeit ist da. Ging entgegen meiner Befürchtung total unproblematisch, vielen Dank dafür an meinen Arbeitgeber. Im Jahr 2021 werde ich nur 32 Stunden die Woche arbeiten. Das bringt etwas Wichtiges: Zeit. Erst einmal für meine Therapien. 3 Stunden Physio, Ergo und Rehasport die Woche zusätzlich einplanen bei einem 8 Stunden Arbeitstag ist„Reduzierung“ weiterlesen

Im Westen nichts Neues

Ja, ich gebe zu, von Remarque geklaut. Will aber sagen, keine Veränderung meiner Lage in Sicht. Am Anfang war das Entdecken von Veränderungen ganz einfach. Den ersten Tag ohne Rollstuhl hat wohl fast jeder in der Reha bemerkt. Das Gleiche gilt für den Stock, als er nicht mehr mein Begleiter war. Jetzt ist das deutlich„Im Westen nichts Neues“ weiterlesen

Warum ich im BDH bin?

Vielleicht habe ich es noch nicht erzählt. Ich bin BDH Mitglied. Der BDH Verband ist der Träger meiner Reha Einrichtung. Weiter ist er ein Sozialverband und gibt Hilfestellung bei sozialrechtlichen Fragestellungen. Das kann bis zur anwaltlichen Vertretung vor einem Sozialgericht führen. Auf deren Portal wurde gefragt, ob man bei der Aktion „Warum bin ich im„Warum ich im BDH bin?“ weiterlesen

Zweitjob

Herr Urbach hat mich gebeten, für das BDH Forum „Reha beendet, was nun?“ bei Crossiety ein paar Beiträge zu erstellen. Freundlicherweise hat er gleich bei der Ankündigung meinen Blog mit beworben. Ich stelle hier einmal einen Auszug aus seinem Ankündigungstext ein, ein wenig gekürzt. Da es sich um ein geschlossenes Forum handelt, kommt bitte bei„Zweitjob“ weiterlesen

Wie ich zum Schreiben kam

Wie hat das eigentlich bei mir begonnen, mit dem Schreiben und diesem Blog? Der Anfang lag wohl in der Reha in Hessisch Oldendorf. In Form der Therapieeinheit Neuro Pädagogik mit täglich einer Stunde Umfang. Hier wird abweichend zu den anderen eher körperzentrierten Therapien die kognitiven Fähigkeiten des Gehirns trainiert. Schlaganfall ist halt eine neuronale Erkrankung,„Wie ich zum Schreiben kam“ weiterlesen