Zurück in der Mannschaft

Ab nächster Woche bin ich das erste Mal weitgehend frei vom Coronaeinfluss, seit ich im März 2020 meinen Schlaganfall hatte.

Das hat zwei Gründe:

Nächste Woche erhalte ich als Mitglied einer/ unserer Risikogruppe meine Coronazweitimpfung. Ich muss schon sagen, die Abwicklung im Impfzentrum war bei der Erstimpfung vorbildlich. Ich habe vorgeschlagen, dass die Mannschaft nach der Impfkampagne geschlossen direkt an den Flughafen wechselt. Die Sicherheitschecks in Stoßzeiten dort könnten eine solche Organisation vertragen.

Reha Sport fängt wieder an. Gestern wurde ich angerufen. Vor der zweiten Welle nach meiner Entlassung aus der Reha hatte ich genau einen Termin. Anfang November 2020. Das war jedoch eine gemischte Gruppe. Ich war der einzige Schlaganfallbetroffene. Orthopädische Erkrankungen sind aus meiner Sicht etwas völlig anderes als neurologische. Hier sind andere Übungen und vor allem andere Geschwindigkeiten während und zwischen den Übungen erforderlich.

Während der folgenden Zeit war Reha Sport in der Halle dann nicht mehr erlaubt. Wir haben es mit einem Zoommeeting beholfen und den Sport ins Homeoffice verlagert. Ich habe ein paar Termine absolviert. Leider bin ich nicht gut mitgekommen. Da ich mich entschlossen hatte, meine Kamera nicht anzumachen, konnte meine Trainerin mich nicht sehen. Selbst Schuld. Ist mir klar. Aber meine psychische Stimmung lässt einfach ein ständiges betüdeln und warten (auf mich) nicht zu. Zum Beispiel machen mir Lageveränderungen wie Wechsel aus dem Stand ins Liegen immer noch Probleme. Ohne Hilfe brauche ich dafür gefühlt ewig lange. Da waren die anderen schon mitten in der ersten Übung oder schon bei der zweiten. Das Training hat mich zusehends frustriert, irgendwann habe ich aufgehört. Abschließend habe ich mich noch bei meiner Übungsleiterin Mareike ehrlich bedankt. Sie hat immer wieder versucht, mich in der Coronazeit einzubeziehen. Wieder ein Beispiel, wie viel Gutes einem immer wieder/ oder noch widerfährt.

Jetzt bin ich in einer puren Schlaganfallgruppe mit 4 Personen. 6 Personen dürfen es maximal sein. Da kann sich der/ die Übungsleiter/in gut auf jeden Einzelnen konzentrieren. Nächste Woche Mittwoch geht es los. Ich muss lediglich meine Neurologin noch nach einer Verordnung fragen. Ich denke, das ist eine ideale Ergänzung für meine wöchentliche Ergo- und Physiotherapieeinheit. Ich werde euch nächste Woche berichten und freue mich sehr. Habt ihr auch Erfahrungen zum Thema Reha Sport gemacht? Wie seit ihr sportlich über die Coronazeit gekommen? Dann schickt mir doch einen Kommentar.

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

Ein Kommentar zu “Zurück in der Mannschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: