Sehr schlechte Neuigkeiten

Die Sprechstundenhilfe meines Hausarztes hat heute 18.01.2021 um 11:00 Uhr angerufen. Sehr schlechte Neuigkeiten. Der MDK hat auch meinen Widerspruch zum Fußhebersystem wohl erneut abgelehnt. Der Erste, der was weiß, ist mein Hausarzt. Wieso? Weder meine Anwältin noch ich haben bisher eine Nachricht des MDK oder der AOK erhalten. Meine Anwältin versucht die Sache irgendwie noch zu klären, wie habe ich im Telefonat mit ihr nicht richtig verstanden. Ich laufe gerade nur auf Automatik. Ich werde morgen den längeren Testtermin mit dem Fußhebersystem noch machen und nächste Woche auch den Termin beim Neurologen wahrnehmen. Das ist aber vermutlich bedeutungs- und zwecklos. Ich darf mir keine Vorwürfe machen. Meine Frau hat sich schon in der Reha um das Fußhebersystem gekümmert, wir haben getestet, einen gut formulierten Antrag gestellt. Bei der Ablehnung Widerspruch eingelegt. Einen Anwalt eingeschaltet. Sehr viel privates Geld (>900 €) eingesetzt. Den Antrag mithilfe der Anwältin noch einmal konkretisiert. Den verordnenden Hausarzt gebeten, Fürsprache einzulegen. Nach Ablehnen des Hausarztes einen Neurologen mit Termin innerhalb eines Monats über den Jahreswechsel gesucht 27.01.2021. Eine zweite Meinung bei einem anderen Facharzt eingeholt 18.01.2021. Einen Termin für den ausführlichen Test des Systems mit dem Sanitätshaus John und Bamberg gemacht 19.01.2021. Letztendlich wohl alles umsonst. Eine sehr bittere Erkenntnis. Mein Geld als Höchstzahler nimmt die AOK Niedersachsen seit 25 Jahren gerne. Momentan ist alles leer in mir. Ich komme gegen das System nicht an. Mein Dank geht an meine Frau, die mich unermüdlich unterstützt, recherchiert, mich berät, mich fährt und meine schlimmen Stimmungen erträgt. Sabine, ich liebe dich sehr. Gemeinsam mit dir versuche ich nach vorne zusehen.

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

2 Kommentare zu „Sehr schlechte Neuigkeiten

  1. Hallo Olaf, lass den Kopf nicht hängen was Du jetzt erlebt hast, erleben täglich hunderte von Behinderten. Trost von mir, ich helfe Dir und Sabine. Der MDK handelt nach Aktenlage und macht sich kein Bild von den betroffenen Menschen. Die Vorgaben sind von der Politik so gewollt, da nützt auch keine Klage. Wir helfen Dir. Uwe

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: