Kleine Fortschritte

Ich bin ein ungeduldiger Mensch. Meine Genesung dauert mir einfach zu lange. Ich gewinne manchmal den Eindruck, es tut sich nicht mehr viel? Umso wichtiger ist es für mich, auch die kleinen Fortschritte im Tagesablauf zu beachten. Meine Herzkathederoperation ist jetzt schon wieder drei Monate her. So konnte ich zwei Medikamente absetzen und mein Tagesdispenser sieht nicht mehr ganz so dramatisch aus, ist aber immer noch deutlich zu viel.

Aus aktuellem Anlass noch ein besonderer Gruß an die Schwestern der Station 3 in der BDH Klinik. Mädels, ich vermisse unsere Gespräche beim morgendlichen Tablettenabholen. Passt auf euch auf!

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

Ein Kommentar zu “Kleine Fortschritte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: