Insgesamt ausreichend

Momentan würde ich dem Jahr ein ungenügend geben. Weihnachten ist noch das Auto kaputtgegangen. War letztendlich nur die Batterie. Aber manchmal können kleine Ereignisse reichen. Das Fass läuft ein wenig über. Ich muss mich wohl daran gewöhnen, dass es mit meiner Krankheit immer mal wieder zu solchen Achterbahnfahrten kommt.

Für den BDH habe ich mal versucht, dieses Gefühl zu beschreiben.

„Mein Leben war bisher eine Wanderung auf einem schönen, gut ausgebautem Wanderweg, an dem alle Attraktionen gut beschrieben im Wanderführer stehen und ich an der nächsten Ecke weiß, welcher neue Ausblick mich erwartet. Auf diesen weiteren Weg und die zukünftigen Highlights habe ich mich gefreut. Und dann ist mein Körper falsch abgebogen. Die Aussicht hat sich verändert, der Aufstieg wurde plötzlich viel steiler und eine wilde Schlucht tat sich nach der nächsten Biegung auf. Ich gehe weiter und entdecke nach einer Weile am Wegesrand kleine, zaghafte neue Perspektiven, die nicht im Wanderführer erwähnt werden.  Diese kleinen Aspekte erweisen sich aber unverhofft als schön und einzigartig, wenn man sie erst einmal entdeckt hat. Nachdem ich einige Zeit alleine gewandert bin, bemerke ich, dass ich nicht alleine bin. Um mich herum sind andere Wanderer. Diese Menschen habe ich bisher noch überhaupt nicht bemerkt. Ich komme mit ihnen ins Gespräch und wundere mich, dass ich mit zunehmender Spannung meinem weiteren, ungeplanten Weg entgegensehe. „

Ich möchte mich heute vor allem bei euch bedanken. Ihr habt mich in diesem Jahr auf meinem neuen Weg begleitet. Bitte haltet mir auch im neuen Jahr die Treue. Ich würde das gerne mit einem weiteren Wunsch verbinden. Ich würde mir von euch noch etwas mehr Feedback wünschen. Gerne auch kritisches Feedback. Wäre gut für das Eichen meines inneren Kompasses.

Ich wünsche euch ein gutes neues Jahr mit möglichst viel Gelassenheit und Zufriedenheit. Wir werden sie wohl noch etwas brauchen. Wenn ich es mir richtig überlege, möchte ich nicht ungerecht sein. 2020 bekommt insgesamt ein ausreichend. Macht’s erst mal gut, haltet noch ein wenig durch und bleibt vor allem gesund. Wir lesen uns und sehen uns in 2021. Das wünsch ich uns.

Euer Olaf

Foto von RODNAE Productions von Pexels

Veröffentlicht von oschlenkert

männlich, 52 Jahre, verheiratet, 1 Kind, mitten im Leben ... und dann kam der Schlaganfall.

Ein Kommentar zu “Insgesamt ausreichend

  1. Hallo Olaf. Ich wünsche Dir für 2021 ein gesundes neues Jahr und dass du deine journalistische Ziele alle erreichst. Wenn man Schicksalschläge erlebt dann erscheint es wie ein nicht endendes Tief aber hinterher ergeben sich neue Chancen. Deine Geschichte mit dem Auto kann ich toppen. Bei mir waren es am 23.12. Blockierte Bremsen nachdem ich drei Tage früher in der Werkstatt zur Inspektion gewesen bin. Lasst es euch gut gehen. Deine Schwester

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: