Ausparken

In der Reha hatte ich Anke als Therapeutin im Taubschen Training. Gleiches Geburtsdatum wie ich, nur gut 10 Jahre jünger. Ich hatte Anke kurz nach meiner Entlassung die Adresse meines Blogs geschickt. Bisher eher wenig Resonanz von ihr. Bis Dienstag. Anke hat überraschend geschrieben, Dobble fände sie auch gut. Aber „Mensch ärgere dich nicht“, wäre„Ausparken“ weiterlesen

Im Westen nichts Neues

Ja, ich gebe zu, von Remarque geklaut. Will aber sagen, keine Veränderung meiner Lage in Sicht. Am Anfang war das Entdecken von Veränderungen ganz einfach. Den ersten Tag ohne Rollstuhl hat wohl fast jeder in der Reha bemerkt. Das Gleiche gilt für den Stock, als er nicht mehr mein Begleiter war. Jetzt ist das deutlich„Im Westen nichts Neues“ weiterlesen

Atmung

Gestern hatte ich durch Urlaub bedingt, eine andere Ergotherapeutin als Vertretung. Sie ließ mich auf die Liege setzen und sah mich kurz an. Sie sagte, Übungen der Ergotherapie schön und gut. Aber der Tonus ihres rechten Schultergelenks ist zu hoch. Das kann man durch richtige Atmung kontrollieren und normalisieren. Gehört als wichtiger Bestandteil zur Bobath„Atmung“ weiterlesen

Laut

Meine Ergotherapeutin hat mir Dienstag mitgeteilt, dass sie wegen privater Probleme erst in 3 Wochen wieder Zeit für mich hat. Vertretung nicht möglich. Problematisch für jemanden, der frisch aus der Reha kommt. Habe den Schwerbehindertenbeauftragten der Firma per Mail um Hilfe gebeten. Bisher keine Antwort, keine Abwesenheitsmail eingestellt. Ich werde jetzt wohl LAUT werden, damit„Laut“ weiterlesen

Ungeplantes Training im Wald

Habe gestern den Vorsitzenden des Rehabilitationssportvereins Hannover kennengelernt. Suche eigentlich eine Möglichkeit für Wassergymnastik. Wird wohl in diesem Jahr wegen Corona nichts. Er schlug vor, uns kennen zulernen und in den Wald zugehen. War sicher ein skurriles Bild für die Jogger. Ein humpelnder Mann und ein Zweimetermann mit mindestens 120 kg. Laufen durch den Wald,„Ungeplantes Training im Wald“ weiterlesen

Physio & Ergo zum ersten Mal ambulant

Heute zum ersten Mal ambulant Physio und Ergotherapie. Beide Male in Kirchrode. Die Therapeutinnen haben erst einmal eine ausführliche Anamnese gemacht. Viel kann man noch nicht sagen. Nächste Woche Dienstag geht es weiter. Nur soviel, die Entscheidung für die lange stationäre Reha war genau richtig. Ambulant wäre ich bestimmt noch nicht so weit.

Was in der Reha geschah?

Am 17.03.2020 hatte ich einen Schlaganfall. Direkt in der Nacht des ersten Tages im ersten Corona Lockdown. Dies Ereignis hat mein Leben total verändert. Vom 22.03 bis 24.09 war ich in der Reha in der BDH Klinik in Hessisch Oldendorf. Dort hatte ich an 151 Tagen gut 863 Therapiestunden. Physio- und Ergotherapie, aber auch Neuropädagogik„Was in der Reha geschah?“ weiterlesen