Keine Schritte, trotzdem große Wirkung

Manchmal muss man sich gar nicht bewegen und es bewegt sich trotzdem etwas. Fast schon wie bei den Mondflügen Ende der sechziger Jahre. Ihr wisst schon, ein kleiner Schritt für einen Menschen… In meinem Fall reichte diesmal einfach nur abwarten. Herr S., Referent beim BDH in Bonn hat mich per Mail darüber informiert, dass dem„Keine Schritte, trotzdem große Wirkung“ weiterlesen

Was motiviert mich?

Wie schon geschrieben, bin ich kürzlich Mitglied in zwei Facebook-Gruppen geworden. Heute geht es um die Gruppe „Fußheberschwäche und…“ (hier folgen jetzt die Produktnamen). Hier schreiben auch Betroffene, die mit der Entscheidung der Krankenkassen bisher weniger Glück als ich hatten. Man merkt den Texten ihre Frustration und Hilflosigkeit häufig an. Man spürt, dass sie am„Was motiviert mich?“ weiterlesen

Bin der Typ für Plan b

Wenn ich es mir richtig überlege, bin ich der Typ für Plan b. Meistens habe ich einen zweiten Plan in der Tasche, wenn der erste schiefgeht. Sicher ist sicher. Wie ich in meinem eigenen Widerspruchsverfahren gesehen habe, wie schwierig die Beantragung von Hilfsmitteln, das Formulieren von Widersprüchen oder letztendlich die Klage ohne Unterstützung ist. Ich„Bin der Typ für Plan b“ weiterlesen

Sie bewegt sich doch

Beim Thema Richter im Ehrenamt möchte ich besonders am Ball bleiben. Das ist mir inzwischen ein Herzensanliegen. Das Landessozialgericht hatte mir zurückgeschrieben, dass dies nur über einen Vorschlag geht und der BDH in Niedersachsen nicht vorschlagsberechtigt wäre. Dies habe ich wiederum dem zuständigen Referenten beim BDH zurückgemeldet. Und Freitag hat er dem Gerichtspräsidenten folgenden Brief„Sie bewegt sich doch“ weiterlesen

Klageaussichten

Ich habe einmal etwas gegoogelt, wie es bei einer eventuellen Klage weiter gehen könnte? Dabei bin ich auf diesen Fall gestoßen. Die Dame ist 10 Jahre jünger als ich. MS seit 2004. Ist alles in staubigen Beamtendeutsch formuliert. Aber das harte Schicksal dahinter lässt sich gut erkennen. Was muss die Frau vor und während des„Klageaussichten“ weiterlesen

Schlimme Zeiten

Vor zwei Tagen hat mein Hausarzt mir mitgeteilt, dass der MDK den Widerspruch zum Fußhebersystem abgelehnt hat. Das habe ich meiner Anwältin telefonisch mitgeteilt. Sie hat der AOK per Mail mitgeteilt, dass wir noch Unterlagen nachreichen wollen. Weiter hat sie gefragt, wie es zu diesem Vorgehen der Informationsweitergabe kommen konnte? Keine Antwort der AOK, natürlich„Schlimme Zeiten“ weiterlesen

Widersprüchliches

Hier nun der angekündigte zweite Teil. Meine Erfahrungen mit dem Widerspruch. Immer zuerst als Zitat die Aussage von Herrn Tenhagen und dann meine persönlichen Erfahrungen. Die Krankenkasse schaltet dann den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) ein und der gibt der Kasse eine Empfehlung, ob sie zahlen soll. Genau so ist es passiert. Das Gutachten des„Widersprüchliches“ weiterlesen

Taktik

Jeder der mich kennt, würde wohl unterschreiben, ich bin kein taktischer Mensch. Manchmal muss man sich aber mit der Auswirkung von Taktik beschäftigen. Ich habe gestern über Umwege einen Artikel von Hermann- Josef Tenhagen gefunden. Er wurde in Spiegel Online veröffentlicht. Als langjährigen Chefredakteur von „Finanztip“ und davor von „Finanztest“ finde ich jeden seiner Artikel„Taktik“ weiterlesen

Erster Akt

Sind wir noch in der Ouvertüre oder schon im ersten Akt? Die AOK Niedersachsen hat sich gemeldet. Fußhebersystem, prompt abgelehnt. Mit der Ablehnung habe ich gerechnet. Aber das Wie hat mich schockiert. Die AOK hat den Vorgang an den MDK übergeben. Herr U. von John und Bamberg und wir hatten den Antrag gut vorbereitet. Insgesamt„Erster Akt“ weiterlesen